Kategorien
Beiträge

Klubtour Bielatal

am 17.10.2020

Der Plan sah vor, am Schraubenkopf zu klettern, wie das halt so ist mit Plänen. Mehrere Tage Regen liesen das nicht zu. Unser Bergfreund Egon wollte deshalb die Klubtour gleich mal ganz absagen. Aber, wann haben sich Bergpiraten schon mal vom Wetter beeinflussen lassen.

Zwei Drittel des Vorstandes und zwei Gäste trafen sich an der Ottomühle. Als Belohnung hörte es auf zu regnen.

Es ging ein Stück den Glasergrund hinauf, dank dem letzten Sturm sind die Wiesensteine von dieser Seite wieder zu sehen. Danach ging es links ab und in halber Höhe oberhalb des Tales Richtung Grenzplatte. An einer kleinen Hütte, etwa in der Hälfte des Weges, wo wir oft die erste Rast gemacht hatten, fehlte plötzlich der Tisch. Achim war traurig, da er dort bereits den Glühwein genießen wollte. Also ging es weiter in Richtung Grenzplatte. Zu unserer Überraschung gab es noch Steinpilze und Butterpilze, Hardy und Christina sammelten fleißig.

An der Grenzplatte gab es dann endlich die ersehnte Rast.

Der Ausblick war nebelig. Zurück ging es am Grenzwegwächter vorbei ins Tal. Die Sonne begleitete uns auf dem Rückweg bis zur Dachsensteinbaude, wo wir das leckere Rechenberger Bier genossen.


Berg Heil
Achim u. Uli

2 Antworten auf „Klubtour Bielatal“

Hier noch ein paar Infos.
Gewandert sind wir 9km!
Das Bier in der Dachssteinbaude war sehr bekömmlich.
Und die Pilze haben köstlich geschmeckt.
Zusammengefaßt war es doch ein schöner Tag.

Schade das ihr nur so wenig wart.
Ich habe mir einen schönen Tag in der Erding Therme gemacht und Thomas hatte Kinderdienst und auf dem Grundstück gearbeitet.
Berg heil, bis zur nächsten Klubtour.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.