Kategorien
Beiträge

Die Bergfahrt ist zu Ende

† Am 31.01.2020 ist unser Bergfreund Axel Richter gestorben. †

Das letzte Lied

Es ist schwer für die Kameraden, wenn den letzten Gruß man spricht, früher stiegen wir durch die Wände und reichten uns die Hände mit glücklichem Gesicht.

Der Berg hat uns verbunden, ja wie konnt es anders sein, ob wir stiegen oder sangen – nun bist du voraus gegangen zum hellsten Gipfelschein.

Gäb es auch droben Berge, grünen Wald und Felsenland, seid nicht traurig Bergesbrüder, sicher wären wir dann wieder vereint in jenem Land.

Lied aus dem Buch von Helmut Richter „Die Bergfahrt geht zu Ende“

Unser Bergfreund, Axel Richter, ist nach schwerer Krankheit viel zu früh am 31.01.2020 gestorben. Axel war seit 1966 Mitglied bei den Bergpiraten. In seinen Kletteranfangsjahren gelangen ihm einige Erstbegehungen im mittleren Schwierigkeitsgrad.

Im „Personen und Klublexikon Sächsische Schweiz“ des Sächsischen Bergsteigerbundes e.V. (2014) kann man folgendes nachlesen

*1944; Dorf Wehlen; Maschinenschlosser; Bergpiraten 42 Pirna (1966)

Erstbegehungen SäSchw (1966 Feldwand SW-RissV, 1967 Tümpelgrundturm Nordwand VI)

Er gehörte mit zu den ältesten Klubmitgliedern und ist schon mit Helmut Oehme und Hans Schmuck klettern gewesen.

In den letzten Jahren war Axel noch oft gern als Wanderer zu den Klubtouren mit unterwegs. Zu Feierlichkeiten auf der Hütte ist er immer gern dabei gewesen. Uns werden seine kleinen Neckereien fehlen.

Auch zu Hause wird er seiner Beate, seinem Sohn Björn, seinen Katzen und den Schafen der Nachbarn sehr fehlen.

Wir werden Axel immer in guter Erinnerung behalten und gern an seine Späße denken.

Ein letztes „Berg Heil“ von den Bergpiraten

Die Trauerfeier fand am Samstag, den 22.02.2020, um 13 Uhr auf dem Friedhof in Dorf Wehlen statt.

Die Bergfahrt ist zu Ende, bezwungen Wand und Grat, das Seil und mancher Haken half uns zu schwerer Tat.

Nun sitzen wir ohne dich beisammen, am Feuer vor der Hütte hoch über Wehlen und fern der lauten Welt . . .

Danksagung

Seht die Wolken am Himmel ziehen, schaut ihnen zu und denkt an mich. Das Leben war doch nur geliehen, und eine Wolke, das bin ich.

Herzlichen Dank sagen wir Allen, die sich in stiller Trauer mit uns verbunden fühlten und ihre Anteilnahme auf so vielfältige und liebevolle Weise zum Ausdruck gebracht haben.

Beate und Björn Jähngen

2 Antworten auf „Die Bergfahrt ist zu Ende“

“Nichts ist gewisser als der Tod,
Nichts ungewisser als seine Stunde.“
(Anselm von Canterbury)

In diesen schmerzvollen Stunden sind wir in Gedanken bei Beate und Björn.

Wir kannten Axel nicht so lange wie manch andere aber für uns war er ein lebensfroher Mensch…immer lustig und nie zu überhören. Und so bleibt er auch in unserer Erinnerung.

Sehr schön und treffend geschriebener Beitrag…Danke Hardy.

„Du bist nicht mehr dort, wo du warst. Aber du bist überall wo wir sind.“
(Victor Hugo)

Danke Hardy für den sehr schönen Beitrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.