8. Clubtour nach Bielatal

Johanniswacht 3Die Clubtour nach Bielatal glänzte mit einer sehr guten Beteiligung. Auf dem Parkplatz Ottomühle trafen sich 23 Bergfreunde und ein Gast, Mathias Merbitz aus Augustusburg. Schnell waren die Ziele geklärt. Die Wandergruppe ist nach Eiland gelaufen, um dort gut zu Essen und zu tri…. Die Kletterfreunde sind als erstes zum Artariastein, der auf dem Alten Weg sowie über den Südriß bestiegen wurde. Als nächstes Ziel stand der Johanniskegel auf dem Programm. Johanniswacht 4Thomas, Tim und Ulrich waren schon bis zur Hälfte des Alten Weges gestiegen, als das Wetter umschlug und es zu regnen begann. Die Besteigung wurde abgebrochen und die drei seilten sich wieder ab. Eigentlich schade, wäre noch ein schöner Gipfel gewesen, aber leider… Nach dem Johanniswacht 1Regenguss sind wir in die Pilze gegangen Richtung Ottomühle. Ich hoffe Thomas, Conny und Vincent sind die Pilze auch gut bekommen!? An der Ottomühle ließ es sich Ulrich nicht nehmen, auf seinen Geburtstag eine Runde Bier zu spendieren, nochmals Danke dafür Ulrich. Die Wandergruppe traf sehr durchnässt kurze Zeit später auch an der Imbissbude ein. So wurden noch ein paar Gerstensäfte getrunken, eine Kleinigkeit gegessen.Johanniswacht 2 Viel zu schnell war die Zeit wieder vergangen und die Bergpiraten machten sich auf den Heimweg. Besonders hat mich gefreut, dass Peter W. auch bis zum Ende der Clubtour geblieben ist. Auch Mathias hat es glaube ich gut gefallen, vielleicht sehen wir ihn wieder.

Berg Heil Hardy

4 Kommentaren

  1. Vielen Dank nochmal allen Pilzmitsammlern, wir haben überlebt und es hat mit Ei so richtig lecker geschmeckt. War ein schöner entspannter Tag. Conny

  2. Die Klettertour mit Euch hat mir sehr viel Spaß gemacht. Schade nur, dass der Regen uns so zeitig an die Schänke getrieben hat. Aber jetzt mal ehrlich: Das war doch auszuhalten, oder? :-) Dank dir Uli für den Durstlöscher!
    Ich hoffe wir sehn uns mal wieder am Fels.

    Berg Heil
    Mathias

  3. Bergfahrt gelungen,
    gehalten das Seil…,
    der Griff nicht zerborsten,
    die Finger noch heil.
    Gediegne Gespräche,
    ein Hopfengetränk,
    das Mütchen gestillt,
    kein dummes Gezänk.
    Angenehm hohe Teilnehmerzahl.
    Das ist der Zauber vom Bielatal…

    Gruß PW

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.