24.08.2019 Clubtour in die Ochel

Bei sprichwörtlich bestem Augustwetter war die Teilnahme zu dieser Clubtour sehr hoch. Es waren 21 Bergpiraten und 3 Gäste gekommen. Unser Treffpunkt war der Parkplatz in Waitzdorf neben der Waitzdorfer Schänke. Gemeinsam begaben wir uns auf den Mühlenweg, der uns in Richtung Berg Frei Turm führte. Hier trennten sich die Kletterer und Wanderer. Doch vorher gab es noch eine Runde schöngeistiger Getränke anlässlich Achims heutigem Geburtstag.

Nachdem wir auf Achims Geburtstag angestoßen hatten, trennte sich die Gruppe in Kletterer und Wanderer. Wir folgten dem Ochelweg und vor lauter Pilzsammeleuphorie verpassten wir den Abzweig zum oberen Weg. So liefen wir weiter Richtung Sense. Unterwegs wollten wir einen Trampelpfad (Maucktelle) nach oben nehmen, um doch noch zu den Felsen zu gelangen. Da stellten wir fest, dass Bert und Katrin weit voraus gegangen waren und unser Rufen nicht mehr hören konnten. So trafen wir uns an der Sense wieder, machten Rast und vertilgten die mitgebrachten Leckereien. Nach einem kleinen Stück Straße bogen wir rechts in den Dorfgrund ein.

Von unten bis oben Stufen, die nicht so recht Enden nehmen wollten. Bald erlöste uns das Schild „Gasthof Waitzdorf 150m“. Dort aßen und tranken wir in gemütlicher Runde. Auf die Kletterer warteten wir diesmal nicht, da wir sehr früh dran waren und jeder noch einen anderen Plan hatte.

BERG HEIL Ulrike

Die Klettergruppe fand nach kurzem Suchen auch gleich ihr erstes Ziel, der Berg Frei Turm. Die Jugend durchstieg den Südkamin. Wir etwas älteren suchten uns lieber einen Weg in der Nordseite und fanden da am Nordweg genau das Richtige. Der Kletterweg war nicht zu lang und auch nicht so schwer. Schnell erreichte unser Vorsteiger Thomsen den Gipfel und sicherte den Rest nach oben. Neun BP und zwei Gäste konnten sich auf dem Gipfel die Hand drücken, beachtlich! Christina sicherte das Lager und fand jede Menge Pilze in der unmittelbaren Umgebung.

Nach einer kleinen Pause wurde der nächste Klettergipfel aufgesucht. Es war der Bonifax. Die Jugend stieg vor, AW, die Alten folgten wie es sich gehört. Am Gipfel wurde es allerdings zu eng und es mussten zwischenzeitlich immer mal wieder ein paar Bergfreunde abseilen. So waren wieder acht BP und zwei Gäste auf dem Gipfel.

Die Zeit war wieder viel zu schnell vergangen und wir hatten uns ja mit der Wandergruppe in der Waitzdorfer Schänke verabredet. Also wurde die Runde aufgelöst. Die Jugend wollte noch ein anderes Klettergebiet aufsuchen und wir hatten einen großen Durst. Leider waren die Wandersleute nicht mehr da und so war die Durstlöscherrunde in der Schänke recht klein.

Allen hat es wieder Spaß gemacht und wer zu Hause geblieben ist, hat was verpasst.

Hinweise: ein Besuch der Waitzdorfer Schänke ist sehr empfehlenswert! Sie kann mit einer Wanderung oberhalb der Felsen mit mehreren schönen Aussichtpunkten verbunden werden.

BERG HEIL Hardy

1 Kommentar

  1. Ja, es war wieder eine sehr schöne Klubtour, bei sehr schönem Wetter.
    Hardy, vielen Dank für den tollen Bericht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.