SBB Info Kletterverbote

Zeitweilige Kletterverbote 2014
Sächsische Schweiz
Diese Zusammenstellung enthält nur die zeitweiligen Kletterverbote in der Sächsischen Schweiz, die
im Jahr 2014 gelten.

Unbedingt zu beachten ist, dass aus einigen zeitweiligen Sperrungen der letzten Jahre inzwischen
ständige zeitweilige Sperrungen geworden sind:
a) bis 30. Juni: Tiefblickspitze (Nr. 50) im Brandgebiet
b) bis 15. August: Kirnitzschturm (Nr. 77), Kladderadatsch (Nr. 78) und Kirnitzschwand (Nr. 79)
im Unteren Kirnitzschtal in den Schrammsteinen.
a) Sperrungen bis 30. Juni 2014
– Adolf-Hermann-Fels (Nr. 15) im Rathener Gebiet: vollständig
– Hoher Torstein (Nr. 69) in den Schrammsteinen: Nordwestseite, alle Aufstiege zwischen NO-Weg
(linke Begrenzung) bis Westweg (rechte Begrenzung), die Abseile über den Westweg zum
Wandfuß darf genutzt werden.
Achtung: Die Kletterwege von der oberen Terrasse dürfen durchstiegen werden.
– Breite-Kluft-Turm (Nr. 8), Wurzelkopf (Nr. 104) im Schmilkaer Gebiet: vollständig
Achtung: Gesperrt ist auch die den Wurzelkopf umgebende Terrasse. Der Kletterzugang am
Wandfuß in Richtung Lehnsteig darf ruhig und zügig begangen werden.
– Sammlerwand (Nr. 8) im Kleinen Zschand: vollständig
Achtung: Sperrung gilt auch für die Boofe!
– Bergfreundschaftsstein (Nr. 51) im Großen Zschand: vollständig
– Zwillinge (Nr. 69) am Pfaffenstein: vollständig
– Grenznadel (Nr. 147), Großer Grenzturm (Nr. 148), Semperhexe (Nr. 207),
Schöne Nadel (Nr. 208), Glasergrundscheibe (Nr. 209), Totenkopf (Nr. 210),
Waldwächter (Nr. 211) im Bielatal: vollständig
b) Sperrungen bis 15. August 2014
keine
Die von den Naturschutzbehörden aus Artenschutzgründen fallweise festgelegten zeitweiligen
Sperrungen von Klettergipfeln, Zugangswegen und Boofen sind unbedingt einzuhalten!
Quelle: Nationalparkverwaltung Sächsische Schweiz
Dresden, 02. April 2014 Zusammengestellt von Uwe Kretzschmar, SBB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.