22.10.2016 Clubtour Gohrisch – und Papststein

[vc_row][vc_column width=“1/3″][vc_single_image image=“3516″ img_size=“full“][/vc_column][vc_column width=“1/3″][vc_single_image image=“3514″ img_size=“full“][/vc_column][vc_column width=“1/3″][vc_single_image image=“3515″ img_size=“full“][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_column_text]Bei nasskalten Oktoberwetter sind 11 Bergfreunde zur Clubtour gekommen. Laut Wetterbericht soll es erst nach dem Mittag wieder regnen. Also dann mal schnell an die Felsen. Zuerst wurde der Gohrischstein bestiegen. Belohnt wurden die Bergfreunde von einem fantastischen Wetterpanorama rundum, Sonne, dunkle Wolken und die Berge der Sächsischen Schweiz und des Erzgebirges. Mich interessierte eher der neue Klettergipfel “ Muselmann“. Elf Kletterwege soll es laut Gipfelliste schon geben. Für Kinder bei warmen Wetter sehr geeignet. Gemeinsam mit Waldi und Thomas wurde dem Muselmann auf den Turban gestiegen. Eine neue Gipfelbuchkassette mit Buch ist auch wieder vorhanden. Über eine schöne lange Abseile gelangen wir wieder zum Fuß des Kletterfelsens, wo uns schon Achim und Lukas erwarten. Noch kommt kein Tropfen vom Himmel. Die Narrenkappe ist nicht weit und schnell sind Waldi und ich oben. Hier treffen wir auch die wandernden Bergfreunde wieder. Gemeinsam machen wir uns nun auf Richtung Papststein. Einer geht noch, Waldi oder! Der Papst liegt ja praktisch direkt am Wege. Kurz danach kann man uns wieder auf dem Gipfel sehen. Fazit: bis Mittag, innerhalb von zwei Stunden drei Gipfel bestiegen! Achim hat Durst und Ingo Hunger. Die Papststein Gaststätte voll. Was nun? Ingo und Familie verabschieden sich, der Rest wartet und bekommt doch noch ein Plätzchen im Gasthaus. Bei einem großen Krautnudelteller und einigen Gläsern Gerstensaft geht die Clubtour zu Ende und die ersten Tropfen fallen vom Himmel. Haben wir doch gut hinbekommen![/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/3″][vc_single_image image=“3517″ img_size=“full“][/vc_column][vc_column width=“1/3″][vc_single_image image=“3520″ img_size=“full“][/vc_column][vc_column width=“1/3″][vc_single_image image=“3518″ img_size=“full“][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_column_text]

Berg Heil Hardy

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

2 Kommentaren

  1. Leider bin ich erst jetzt zum Lesen des Beitrages gekommen. Also eins muss man den Bergpiraten lassen sie trotzen Wind und Wetter, um unsere Berge zu beschnuppern. Ich freue mich schon auf meine nächste Teilname an einer Klubtour.
    Berg Heil Euer Profi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.